Die Kurse finden in der Schweiz, Liechtenstein & Deutschland statt.

 

Du bekommst keine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen

 

 

Das Enneagramm 

 

 

Das Kardiovasculäre System

Freitag - Sonntag  26. - 28. März 2021

Kosten: 550 € 

Voraussetzung: Kenntnisse in der Craniosacral-Therapie

 

Dieser Kurs findet in Freiburg, Brombergstr. 17c statt

Zeit: 9:15 - 17:15  

Kursstunden: 21 Stunden à 60 Minuten

 

Das Immunsystem

Unser Immunsystem ist ein komplexes System, welches Krankheitserreger auf der Haut und im ganzen Körper, sowohl im Gewebe, als auch in Köperflüssigkeiten bekämpft. Es besteht aus einer allgemeinen Immunabwehr, die angeboren ist und einer spezifischen erworbenen Immunabwehr. Diese bildet sich, wenn die unspezifische Immunabwehr nicht ausreicht. Beide Systeme greifen ineinander über, sie unterscheiden sich lediglich in ihren Aufgaben. Die angeborene unspezifische Immunität beginnt ab Geburt ohne vorherigen Antigen Kontakt, bekämpft allgemein Fremdkörper, die in den Körper eindringen. Bei der erworbenen spezifischen Immunität wird ein spezieller Erreger bekämpft. Nach dem Antigenkontakt werden Gedächtniszellen gebildet, die bei wiederholtem Auftreten eine schnellere und stärkere Abwehrreaktion auslösen. Dies führt zu einem schwächerem Krankheitsverlauf, ggf. ohne Anzeichen von Symptomen. 

 

Der Kurs behandelt folgende Themen:

Systematische Erkrankungen, genau wie Viruserkrankungen haben einen langwierigen, chronischen Verlauf und manifestieren sich im Körper an

  verschiedensten Organen und Gewebsstrukturen.

_ Von der Fremdbestimmung wieder zurück in die Autonomie und Selbstbestimmung, dies gelingt sobald wir uns wieder in unserem Immunsystem

   verkörpern  

_ Autonomie ist die Fähigkeit, eine Pause machen zu können, zwischen Reiz und Reaktion

_ An der Krise wachsen, Innere Stärke finden mit Zuversicht und Lebensmut reagieren

_ Resilienz und Kohärenz sind die Katalysatoren für unsere Gesundheit

 

 

Das Kardiovasculäre System

Claude Galien (131-210 v. Chr.) entdeckte und benannte das Perikard, aus dem griechischen Wortstamm "peri", rundum und "kardia" das Herz. Das Wort bedeutet also "rund um das Herz". Dank seiner ausgeklügelten Konstruktion schlägt das faustgroße Organ in unserer Brust jahrzehntelang ohne jede Pause immer im richtigen Rhythmus - und versorgt uns dabei mit allen wichtigen Nährstoffen.

 

Der Kurs behandelt folgende Themen:

_ Der Herzzyklus

_ Die Herzerregung

_ Schmerzen und Leidenszustände wirken sich oft auf das Herz aus. Bestehen Thoraxschmerzen entstehen häufig Angstgefühle.

_ Das Kardiovaskuläre System ist eng mit dem zentralen Nervensystem verbunden

_ Das Gefäß- und Kreislaufsystem

_ Mechanismen zur arteriellen Blutdruckregulation

_ Wenn es Funktionsstörungen des Herzens gibt, wirken sich diese auf die Funktion aller anderen Organe aus.

_ Die Balance hat auch eine Bedeutung für den Stütz- und Bewegungsapparat.

 

 

 

Du bekommst keine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen

Das Gesicht, die Hände und die Stimme eines Menschen verraten mehr über ihn als seine Biografie © Helmut Glaßl

Alle Lebensformen teilen sich dieselben Basisfunktionen. Das beweist alleine schon die Betrachtung der Struktur unseres Gehirns und unseres Körpers: Zellproportionen des Gehirns und des Körpers (Struktur-Funktionen) werden in speziellen Verhaltensweisen deutlich.

Der Zusammenhang von Struktur-Funktionen und Verhalten ist der Ausgangspunkt, wie funktioniert das Gehirn optimal. Welche Bedeutung haben Größenverhältnisse im Gehirn? Diese unterscheiden und vergleichen wir, um Rückschlüsse auf Verhalten und Fähigkeiten zu erhalten. Die Wurzeln der Struktur-Funktionen liegen bereits in Ägypten. Pythagoras, Hippokrates, Plato, Aristoteles, um nur einige zu nennen haben dieses Wissen weiterentwickelt. Daniel Whiteside ist international bekannt für seine Pionierarbeit in Verhaltensgenetik - zusammen mit seinen Eltern, Robert und Elisabeth Whiteside. Seine 25jährige Partnerschaft mit Gordon Stokes, erzeugte eine Synthese psychologischer Einsichten mit Verhaltensgenetik.

Der Basiskurs vermittelt die Bedeutungen von Gesichtszügen sowie anderen Körpermerkmalen und zeigt auf welche Funktionen und Unterschiede im menschlichen Verhalten und Fühlen sie hindeuten, z.B. auf instinktive Verhaltenstendenzen und Erwartungen eines Menschen. Es geht darum die Symbolik zu entschlüsseln, eine Verbindung herzustellen zu einem persönlichen oder beruflichen Thema um die wahren Gefühle und Gedanken unseres Gegenübers zu erkennen. Die Struktur-Funktionszeichen sind eine unschätzbare Hilfe im Umgang mit anderen Menschen (vor allem mit unseren Nächsten) und eine hilfreiche Informationsquelle im Kunden- bzw. Klientengespräch. 

 

 

Das Enneagramm

Das Enneagramm ist ein Symbol und gleichzeitig ein Bewusstseins-Entwurf, der auf essenzielle Fragen Antworten liefern kann: Wer bin ich und wie wirke ich auf andere und mit anderen?

 

Der Kurs behandelt folgende Themen:

_ Enneagramm-Symbol und seine Auslegung als Wandlungsprozess

_ Entwicklungsprozesse

_ Persönlichkeitsmodell

_ Bedeutung und Persönlichkeitsstruktur der einzelnen Enneagramm-Typen

_ Zentren: Bauch - Herz - Kopf / Handeln - Fühlen - Denken

_ Umkehr und Neuorientierung